künstlerische Fortbildung: Choreografie-Werkstatt

 

Inhalte: beispielhafte Möglichkeiten der Tanz-Choreorafie

 

 

Improvisation

wie hört es sich an? – wie fühlt es sich an?

Wie kann ich es beschreiben – mit Worten und in Bewegung ausgedrückt ?

Schaffe ich es dem Ausdruck durch Tanz Nachdruck zu verleihen?

 

Lyrics + Melody (Musikanalyse)

wie interpretiert der Künstler sein Lied? Kann ich Songinhalte für meine Tanzinterpretation

nutzen? Welche musikalischen Effekte bieten sich zur Umsetzung an?

Improvisation für Gestaltung nutzen. Musikbausteine für visuelle Gestaltung hilfreich.

 

Raum

verschiedene Ebenen des Raumes nutzen, Wirkungen von Raumwegen und Raumorten,

Nähe und Distanz, Diagonalen, Geraden, auf Publikum zu, vom Publikum weg...

Requisiten – Raum erweiternd oder beengend, Lichtdesign...

 

Stimme/Bodypercussion

Das „Reqisit Stimme“ ist für die nonverbale Kunstform Tanz sehr bewusst einzusetzen, da es den Betrachter/Zuhörer in eine andere Wahrnehmungsdimension versetzt.

Stimme überwindet gerlernte Distanzen. (s. auch Beziehungen)

Percussion kann neue Akzente setzen, Pausen interessant machen, ggf. gute Möglichkeit das Publikum miteinzubeziehen.

 

Form

Tanz ist Körpersprache: runde, weiche Bewegungen vs. gerade, harte Bewegungen.

Gesten, bewusst einsetzten: Front zum Publikum - weg vom Publikum.

Solo und bei Gruppen: gleichmaß der Bewegungsform (Symmetrie und Asymmetrie)

eigene Dramaturgie entwickeln,...

Achtung seitliche Bewegung: Auf Sichtbarkeit achten

 

Zeit

verlangsamen, verdoppeln, Echo, zeitversetzer Kanon, Stillstand

 

Dynamik

von kraftlos bis kraftvoll (Aussagekraft)

 

Beziehung

zu Mittänzer(n)

sobald mehr als ein Tänzer auf der Bühne ist. Z.B. fortlaufende Impulse für Bewegungen

(ggs. Bedingen wie Spiegeln oder WH der letzten Bewegung...)

zu Requisiten

tanzende Kommunikation mit Reqisiten, ggf Selbstaussage des Requisits nutzen oder entfremden... ggf. zählen auch Kostüme zu Requisiten

zu Publikum

Distanzzonen wahren oder bewusst überwinden. Bsp. Das direkte Ansprechen des Publikums überwindet die Distanzzone, wenn auch nicht körperlich.